Schutz des Kirchseeoner Südens e.V.
Südlauf
http://suedlauf.html

© 2017 Schutz des Kirchseeoner Südens e.V.

Schutz des Kirchseeoner Südens e.V.

"Ist es uns das Wert? (Südumgehung B304)"

Südlauf am Sonntag, den 9.7.2017:

 

 

 

Südlauf 2016

 

 

Südlauf 2015

 

Anmeldung diesmal nicht per Mail, sondern über das folgende Onlineformular:

http://www.turbo-sport.eu/index.php?id=77

 

 

Südlauf 2014

 

 

 

Südlauf 2013

 

 

 

 

Südlauf 2012

Am Südlauf nahmen, weit mehr Sportbegeisterte teil, als wir erhoften. Rund 130 Läufer und Walker gingen an den Start der 6,6km langen Strecke. Die ca. 250 Teilnehmer und Besucher konnten an dem sonnigen Nachmittag die Zeit bis zur Siegerehrung und Quizauslosung gemütlich mit Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem von der Metzgerei Weiler und Semmeln der Bäckerei Gmeinwieser genießen.

 

Südlauf: Die besondere Art der Annäherung an unsere gemeinsame Heimat

Viele Menschen träumen vom Wohnen im Grünen um die Natur, mit Ihren prächtigen Farben und den verschiedensten Lebewesen betrachten und genießen zu können.

Am 15.07.2012, ab 10.00 Uhr, findet der Südlauf des Aktionsbündnis „Schutz des Kirchseeoner Südens“ statt (s. Flyer). Mit dieser Aktion möchten wir auf die Teilnahme zum bevorstehenden Bürgerentscheid aufmerksam machen. Der Lauf ist eine Wissensvermittlung in Verbindung mit körperlicher Betätigung. Erleben Sie Natur pur und entdecken Sie beim Lauf die schützenswerte Flora und Fauna. Wald, Wiesen und Biotope sind für die Tiere ein Lebensraum und eine riesige Speisekammer.

Der Mensch ist ein Teil der Natur. Wo könnte er sich also besser entspannen, als bei einem Spaziergang durch den Wald. Hier können Sie in die Umwelt eintauchen und die Geräusche des Waldes wahrnehmen. -> Wellness für die Sinne! Schon in keltischen wie auch germanischen Mythen gibt es Hinweise, dass Bäume für Ausgeglichenheit, Toleranz und Lebensfreude stehen. Mit dem Südlauf in heimischer Landschaft unterwegs zu sein, ist ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer.

Das Ziel ist, im Bürger das Verständnis für die heimatliche Natur zu wecken und die Achtung für die Schöpfung zu stärken. Denn für unsere Nachfolgegeneration müssen wir durch menschliches Handeln unsere gemeinsame Zukunft ökologisch, ökonomisch und sozial gestalten.

Denn was der Mensch schätzt, dass schützt er auch!